Mai 14, 2020

Hypnotisierbarkeit

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Ist jeder hypnotisierbar?

Jeder mit einer normalen Intelligenz ist hypnotisierbar. Die Fähigkeit in eine Trance zu gehen ist uns vermutlich entwicklungsbiologisch vorgegeben. Es gibt einen sehr geringen Prozentsatz in der Bevölkerung der nicht hypnotisierbar ist. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein: Zum Beispiel ist die Fähigkeit in einen Trance zu gehen trainierbar, auf der anderen Seite hat die Hypnotisierbarkeit auch mit der sicheren therapeutischen Beziehung zu tun. Für viele hat Hypnose etwas mit der Aufgabe der Selbstkontrolle zu tun, und dies Bedarf dann eines großen Vertrauens. Dieses Vertrauen bei der Anwendung von Hypnose muss auch beim Anwender, z.B. dem Therapeuten vorhanden sein. Wenn er z.B. selber unsicher in der Anwendung von Hypnose ist, dann wird sich auch der Patient nicht hypnotisieren lassen (wollen).

Für wen ist Hypnose geeignet?

Für wen ist Hypnose nun geeignet? Aus meiner Sicht gibt es so gut wie keine Einschränkungen. Hypnose ist sozusagen das Schweizer Taschenmesser in der Psychotherapie und im Coaching. Hypnose ist für Frauen, Männer und Kinder mit normaler Intelligenz geeignet. Kinder haben meist großen Spaß daran in Trance zu gehen und sich mit ihrer Kreativität zu beschäftigen.

Warum ist das so? Wir sind schon dafür vorbereitet, da wir Trancen bereits aus anderen Zusammenhängen kennen. Wir nennen es nur nicht so. Hypnose und Trance sind Alltagsphänomene, und jeder kann sich selbst in Trance versetzen. Ich möchte euch ein Beispiel geben: wir haben alle gelernt einzuschlafen. Die Eltern unter euch werden das wissen: Ein Kind kann nicht einfach zu einer bestimmten Uhrzeit einschlafen. Das Kind muss lernen einzuschlafen. Das kann ein kurzer oder ein langer Weg sein.

Biologischer Hintergrund der Trance

Ebenso hat unser Körper einen positiven Effekt daraus in Trance gehen zu können. Zum Beispiel aktiviert sich der Parasympathikus, ein Teil des vegetativen Nervensystems. Er aktiviert sich in Ruhe- und Entspannungsphasen und leitet u.a. Heilungsprozesse ein. Auch aus der menschlichen Entwicklungsgeschichte heraus, wäre es denkbar, dass wir für einen passiven trance-ähnlichen Zustand biologisch vorbereitet sind. Neben den rudimentären Verhaltensmustern in Stresssituationen, bei Flucht oder Kampf (Fight or Flight), gibt es auch noch ein weiteres Verhaltensmuster nämlich das Einfrieren bei Tieren (Freeze). Einige Tiere erstarren bei Gefahr und stellen sich tot. Denkt an Frösche, oder andere Tiere, die bei großer Angst einfach wie paralysiert sind. Es ist also denkbar, dass diese Fähigkeit tief in uns veranlagt ist. Und warum sollte so ein Einfrieren nicht positive Seite haben und angenehm sein? Es ist erstaunlich, dass Menschen die sich bisher wenig oder gar nicht mit Trance beschäftigt haben, in meiner Praxis tatsächlich einen Trancezustand fast von alleine herstellen können.

Kontraindikation

Hypnose sollte nicht im therapeutischen Bereich angewandt werden, wenn Psychosen, schwere Traumatisierten oder schweren Persönlichkeitsstörungen vorliegen. Der Psychotiker, also jemand mit Wahnvorstellungen, ist anfälliger für Trancen. Eben so schwer traumatisierte Menschen. Ein schweres Trauma ist in der Regel psychisch nicht gut integriert und ist latent unter der Oberfläche des Wachzustandes vorhanden. Eine Hypnose kann schnell ein solches Trauma aktivieren und sogenannte Flashbacks auslösen. Andere Kontraindikationen sind mir nicht bekannt.

Stephan Albrecht

Stephan Albrecht absolvierte ein Studium der Soziologie und Psychologie an der Universität Hamburg (Magisterabschluss). Er ist u.a. Heilpraktiker für Psychotherapie. Am Milton Erickson Institut in Hamburg hat er seine erste psychotherapeutische Fortbildung abgeschlossen. Ab dem Jahr 2009 unterrichtet Stephan Hypnosetherapie für Ärzte, Heilpraktiker und Coaches an verschiedenen Ausbildungsinstituten. Aktuell unterrichtet er als Fachdozent an der Grünen Schule in Hamburg. Er ist als Coach unter www.der-richtige-coach.de und als Supervisor unter www.supervision-nord.de zu erreichen. Aktuell bietet er seine Audio-Hypnose exklusiv unter www.achtung-hypnose.de an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.